Die Schweizerinnen Alina Pätz, Nadine Lehmann, Marisa Winkelhausen, Nicole Schwägli und Carole Howald haben den WM-Titel für ihr Land verteidigt. Nach dem Team von Skip Binia Feltscher im Vorjahr gewann das Team aus dem schweizerischen Baden in Sapporo (JPN) das Endspiel gegen Jennifer Jones und ihre kanadischen Mitstreiterinnen am Ende mit 5:3. Bronze ging an Russland.
WM-Gold geht wieder an die Schweiz
Die deutschen Curling-Damen haben im letzten Vorrundenspiel der WM gegen Gastgeber Japan den möglichen Sprung auf Platz sechs des Endklassements verpasst. Das Team um Skip Daniela Driendl konnte vor voller Halle nicht an die Leistung vom Morgen gegen Kanada anknüpfen, als man den Olympiasieger ins Extra-End zwang, sondern hatte im ersten und im siebten End zwei Aussetzer, die den Japanerinnen einmal drei und einmal vier Steine bescherten,
Damen-WM: DCV-Team am Ende Neunter
Die neu formierten DCV-Damen haben in der Nacht zu Donnerstag im japanischen Sapporo zwar gegen die Curling-Großmacht Kanada die erwartete sechste Niederlage kassiert, konnten dabei aber, ähnlich wie zuvor in der Session gegen Schottland, bis zum Ende gut mitspielen. Skip Jennifer Jones, die Olympiasiegerin von Sotschi 2014, konnte den Sieg erst mit einem Zweierhaus im Zusatz-End realisieren.
Damen-WM: Gegen den Olympiasieger bis ins Extra-End
Die deutschen Curling-Damen haben ihr neuntes Vorrundenspiel gegen den Ex-Weltmeister Schottland mit 5:7 verloren. Über weite Strecken boten die WM-Debütantinnen den erfahrenen Schottinnen um Skip Eve Muirhead gut Paroli, ließen aber – wie schon am Vormittag gegen Russland – ihre durchaus vorhandenen Chancen liegen. „Es ist eigentlich ein gutes Zeichen, dass wir gegen jedes Team – mal abgesehen von der Schweiz, wo es nicht so war – unsere Chancen haben“, so Bundestrainer Thomas Lips.
Damen-WM: Knappe Niederlage gegen Schottland
Im ersten Spiel des fünften Tages kassierte das DCV-Damenteam gegen Russland, den WM-Dritten von 2014, eine klare 2:8-Niederlage. „Das Ergebnis hört sich zwar nicht so schön an, aber diese Niederlage ist nicht tragisch“, so Bundestrainer Thomas Lips. „Gegen solche Teams kriegst Du nicht viele Chancen, und wenn man die wenigen dann nicht nutzen kann, wird es schwer.“
Damen-WM: Klare Niederlage gegen den WM-Dritten
Archiv
TERMINE
2017
15. Dezember
Deutsche Meisterschaften
Damen & Herren
03. Januar
World Junior-B Curling Championships 2018
in Lohja (FIN)
25. Januar
DM Mixed Doubles
in Geising
www.curlingticket.de